Sonntag, 05 Januar 2014 21:57

Der Hafen

hafen krombholz

Der Hafen ist unbestritten Düsseldorfs „Boomtown"

der Stadtteil hat in den letzten Jahren sein Gesicht verändert wie kein zweiter.

Der ehemalige Handelshafen mit seinen alten Backstein-Speichern hatte ausgedient und wurde systematisch zur „Medienmeile" umgewandelt. Es begann mit dem Rheinturm (1982), Düsseldorfs mit 236 Metern höchstes Bauwerk.

1988 folgte der Neubau des Landtages und Sitz der Landesregierung NRW.

Neubauten in diesem citynahen Teil des Hafens tragen die Handschrift weltbekannter zeitgenössischer Architekten und erregen weit und breit Aufsehen. Hier haben sich Werbeagenturen und Filmproduktionen, Radio- und Fernsehsender, Geschäfte der Mode- und Designerbranche angesiedelt. Branchen, die für Düsseldorfs Ruf als kreativem Platz stehen

Auch in der Szene mischt der Hafen längst mit: Gehobene Restaurants und schicke Clubs machen ihn zum beliebten Ausgehziel nicht nur am Abend. Doch im Hafen werden auch heute noch Schiffe be- und entladen.

Szenetreffs bevölkern diesen Stadtteil, sei es die einstige SuperDisco 3001 oder das im Sommer 2003 entstandene Freizeit -Paradies Monkey Island welches seinen Platz zu Gunsten eines Nobelhotels aufgeben musste.




Letzte Änderung am Mittwoch, 12 Februar 2014 19:38
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen