Mittwoch, 10 November 2021 21:07

St Martin 2021

Jedes Jahr um den 11. November herum ziehen die Kindern mit bunten Laternen durch die dunklen Straßen

und singen dabei Martins- und Laternenlieder.

Durch die Corona-Krise wurden die Martinsumzüge im vergangenen Jahr abgesagt. Dieses Jahr wurde der Weg des Martinsumzuges in Bilk deutlich kleiner ausgerichtet. Die Martinslampenausstellung fand auch leider nicht statt. Dafür wurde der Martinsumzug 2021 weit größer als gedacht. Auch aus anderen Stadtteilen kamen Kinder mit Eltern und Laternen um hier mitzugehen.

Christen feiern am 11. November Sankt Martin als Schutzpatron der Armen. Der Legende nach teilte er als römischer Soldat seinen Mantel mit einem frierenden Bettler. Daraufhin erschien ihm der mit einem halben Mantel bekleidete Jesus. Martins Tat wurde zum Sinnbild der Barmherzigkeit und Nächstenliebe. 372 wurde er Bischof von Tours und bald nach seinem Tod 397 heilig gesprochen. Nach der Reformation blieb der Martinstag auch in protestantischen Gebieten erhalten.

Ausgerichtet und organisiert wird das Ganze vom Brauchtumsverein MARTINSFREUNDE BILK e.V. der 1947 gegründet wurde. Erster Vorsitzender ist Martin Kramp, zweiter ist Dirk Jehle, beide engagieren sich gleichzeitig bei den Bilker Schützen.  Überhaupt sind die Bilker Schützen sehr stark in das Fest des hL. St. Martin eingebunden.

Die 3 Reiter an der Spitze und die beiden reitenden Martinsdarsteller sind Stabsoffiziere des St. Sebastianus Schützenvereins Bilk. Neben den Ordnern, dem Bettler-Darsteller, den Knappen und den Mönchen aus eigenen Reihen, stehen seit vielen Jahren viele weitere Schützenkameraden in großer Anzahl als Ordner zur Verfügung. Nicht zu vergessen: bei den Musikkapellen, welche die Martinszüge begleiten, handelt es sich fast ausschließlich um Tambourcorps der Schützenvereine.

Martin Kramp, Major im Schützenbataillon und aktuell Schützenkönig des Bilker Regiments, reitet im Martinszug als Bischof, als St. Martin ist in Bilk, Carsten Reuner, Major des Grenadierbataillons der Bilker Schützen dabei.   Allen Helfern, ganz besonders den Martinsfreunden, einen herzlichen Dank für die ehrenamtliche Arbeit.

Letzte Änderung am Donnerstag, 25 November 2021 00:44