Montag, 31 August 2020 21:03

Solidarität mit Ärmeren

…  am Anfang war der Zorn!

Am letzten Tag des August 2020 machte in Düsseldorf eine Aktion von sich reden, die denen galt, die deutlich weniger als das normal verfügbare Einkommen haben. Gerade jetzt in Corona Zeiten sind viele Menschen in Kurzarbeit, andere noch gänzlich ohne Erwerb und viele müssen den Gürtel enger schnallen.

So waren mehrere Betriebe der Düsseldorfer Friseurinnung bereit, sich einen Tag für diese Menschen einzusetzen und Ihnen kostenlos die Haare zu schneiden. Zur Inanspruchnahme musste lediglich ein Leistungsbescheid über Sozialleistung vorgelegt werden, auch ein Haarschnitt für eine Spende (Mindestbetrag 10,- €) war möglich.

„Am Anfang war es ZORN, ich war einfach wütend!“ sagt Jennifer Brahm, Chefin von Engel und Helden als Initiatoren dieser Aktion, sie nach dem Beweggrund gefragt wird. „Da war ein Kunde, der meine Mitarbeiterin fürchterlich beschimpfte, weil wir Corona bedingt eine Zulage von zwei Euro pro Person und Besuch nehmen mussten. Er vermisst unsere Solidarität mit den Ärmeren, die haben wir auch, das wollen wir hiermit zeigen aber auf der anderen Seite können wir nicht alles verschenken!“ so Friseurmeisterin Brahm die auch im Vorstand der Düsseldorfer Friseurinnung tätig ist.

Zur Erklärung: Fakt ist: Friseure müssen deutliche wirtschaftliche Einbußen durch Corona hinnehmen. Zum einen ist die Kundenzahl in den Salons (je nach Größe) begrenzt, zum anderen steht ein deutlicher Mehraufwand an Zeit und auch Hygienematerial im Raum. Wenn ein Friseur ein oder zwei Euro für diesen Mehraufwand berechnet, kann man sicher sein, dass dieser Betrag nicht einmal die eigenen Kosten deckt.

Am Salon „Annika's Hairdesign“ in Düsseldorf Eller erleben wir wartende Kunden vor der Tür. Inhaberin Ekaterina Walter hat ihren freien Tag dieser Aktion zur Verfügung gestellt. „Ja, bei uns war heute eine Menge los, diese Aktion ist gut angenommen worden!“ bestätigt sie auf Nachfrage. Ähnliches Feedback kommt auch von Pano Hairdesign in Flingern, Pano Tsimas war hier verantwortlich.

„Frisch frisiert und die Haare liegen", so postet der Caritasverband Düsseldorf e.V. auf Facebook. „Die Bewohnerinnen und Bewohner unseres Caritas Haus Don Bosco für wohnungslose Menschen bedanken sich sehr herzlich für ihre neuen coolen Haarschnitte!“

Bemerkenswert: 65 Menschen aus Düsseldorf fühlen sich jetzt, mit neuem Haarschnitt, wieder viel wohler, zudem kann sich die Aktion Spendenzeit über rund 500,- € an Spendengeldern freuen

 

Letzte Änderung am Mittwoch, 02 September 2020 17:38