Freitag, 17 Juli 2020 07:23

Abgesagt

2020 kein Brings Konzert in Bilk

Mit einem Knüller, nämlich der Kultband „BRINGS“ sollte das Jubiläumsschützenfest 2020 starten. Dieses war bereits mit 2000 Gästen nahezu ausverkauft. Dann kam Corona!
„Vor einer endgültigen Absage steht bei uns immer die Frage: was geht noch?“ erklärte Ulrich Müller am Möschesonntag 2020 und fährt fort: „So auch beim Ersatztermin für das Brings-Konzert. Wir müssen jetzt die Landesverordnungen im Detail abwarten, um dann zu sehen, was noch machbar ist.“

Also wurde weiter überlegt, Behörden und Ämter kontaktiert, Gesetze und Vorschriften gewälzt. Am 6.Juli setzte sich dann die Bilk Live Kommission zusammen und der erste Chef, Ulrich Müller stellte die Ergebnisse vor. Zu diesem Zeitpunkt kam noch eine Lockerung der Corona-auflagen in Betracht, einen Tag später am 7.7.2020 wurden dann Großveranstaltungen weiterhin untersagt.

Bilk Live im Zelt ist nach der derzeitigen Hygieneverordnung nicht durchführbar. Alternativ steht eine Open Air Veranstaltung zur Debatte, bei dieser sind aber bestimmte Dinge zu bedenken. „Die Besucher haben letztendlich eine „Party“ gebucht, daß bekommen wir keinesfalls genehmigt. Wenn überhaupt, dann nur Sitzplätze in Blöcken, Stühle in 10er Reihen, fest und abstandwahrend verbunden. Das Open Air Konzept untersagt auch Getränkeverzehr, aufstehen oder verlassen des Platzes während der Veranstaltung, die Besucher der einzelnen Sitzblöcke dürfen sich nicht vermischen, strikte Kontrollen, Maskenpflicht….“ schilderte der erste Chef dieses Konzept.

„Nicht so einfach das Ganze!“ ergänzte der erste Kassierer Bernd Obermeyer.“ Die Besucher bekommen eine andere Leistung wie gebucht, da brauchen wir die Zustimmung. Zudem müssen die Eintrittskarten gegen Platzkarten getauscht und personalisiert werden. Das bedeutet, das die Karten mit Namen versehen werden, so will es die Coronaverordnung.“

Es wurde viel und lebhaft diskutiert. Ja, machbar ist das alles, wenn auch unter schwierigen Bedingungen. Als dann aber die Mehrkosten zur Sprache kamen, stand der einstimmige Entschluss schnell fest. Bei einer Summe von rund 50.000 €uro an zusätzlichen Kosten konnte keine andere Entscheidung gefällt werden.

Alle Eintrittskarten können bis zum 19.09.2020 zurückgegeben werden, die Gelder werden erstattet.
Zur Erstattung benötigt der Verein Kontonummer/Iban, hierzu steht ein Formular zum download auf www.schuetzen-bilk.de und www.bilk-live.de bereit.
Dieses Formular ist ausgefüllt und zusammen mit den Karten an die Geschäftsadresse des Vereins zu schicken, dort oder auch im FIGARO Bilker Allee 74 abzugeben.

St. Sebastianus Schützenverein Düsseldorf-Bilk e.V.
(Reisebüro Wiatrowski)

Neusser Strasse 133
40219 Düsseldorf
 

Ähnlich auch die Entscheidung für den Jubiläumsball.
Auf Grund der einzuhaltenden Abstandregelungen würde für die zu erwartende Besucherzahl eine Zeltgröße benötigt, die auf unserem Schützenplatz nicht unterzubringen ist. Bei einer deutlich reduzierten Zahl der Gäste, wäre das Ganze dann wirtschaftlich für den Zeltewirt ein Desaster, zumal es auch keine Zusatzveranstaltung gibt. „Abgesehen von der Frage, ob wir überhaupt eine Genehmigung bekommen würden, 70% der Besucher zählen nämlich zur Risikogruppe!“  so Ulrich Müller der an diesem Abend ziemlich geknickt wirkte.  „Es fällt mir schwer, unseren Kameraden so etwas mitteilen zu müssen. Hoffen wir, daß es 2021 besser wird!
Dem ist nichts hinzuzufügen……