Mittwoch, 08 Mai 2019 18:01

Fünf Jahre Benefiz-Regatta

„Düsseldorf am Ruder“ im Medienhafen

 

Ab 1. Mai können sich die Teams für die Regatta anmelden. Einen Startplatz gibt´s zu gewinnen.

Am 31. August 2019 findet zum fünften Mal die Benefiz-Regatta „Düsseldorf am Ruder für Menschen mit Krebs“ statt. Vom 9.00 bis 18.00 Uhr gibt es im Medienhafen sportliche Wettkämpfe gepaart mit Information und viel Unterhaltung. Anmelden können sich die Teams ab dem 1. Mai über www.duesseldorf-am-ruder.de. Jeder, der Lust hat den Rudersport auszuprobieren, kann mitmachen und den guten Zweck unterstützen. Rudererfahrung ist nicht erforderlich: Das Mindestalter für die Teilnahme beträgt zehn Jahre. Ein Team setzt sich jeweils aus vier Personen zusammen. Dazu kommt ein Steuermann vom RC Germania, der das Team begleitet. Bei der Teambildung sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt, z.B. Familien- oder Kollegenboote, Freundschafts- oder Vereinsboote, Männer-, Frauen- oder Mixed-Boote. Rudererfahrung und besondere Sportlichkeit sind nicht erforderlich, nur schwimmen sollten die Teilnehmer können. Die nötigen Ruder-Kenntnisse werden in den Wochen vor der Regatta bei drei Trainingseinheiten unter Leitung des RC Germania am Trainingszentrum im Düsseldorfer Hafen vermittelt. Das Startgeld pro Boot/Team beträgt 200 Euro (3 x Training inklusive). Für Schüler-Teams gibt es eine ermäßigte Startgebühr von 100 Euro.

Veranstalter der Benefiz-Regatta ist der Verein Düsseldorf am Ruder e.V., sportlicher Ausrichter der Ruderclub Germania Düsseldorf 1904 e.V. Der Erlös unterstützt die Arbeit der gemeinnützigen Krebsgesellschaft Nordrhein-Westfalen e.V. Die Schirmherrschaft hat Oberbürgermeister Thomas Geisel übernommen. Zudem freut sich die Benefiz-Regatta über Paten aus verschiedenen Bereichen: Städtischer Pate ist der Beigeordnete für Personal und Gesundheit der Stadt Düsseldorf Prof. Dr. med. Andreas Meyer-Falcke, ärztliche Unterstützer sind Professor Dr. med. Ullrich Graeven, Vorstandsvorsitzender der Krebsgesellschaft NRW und Professor Dr. med. Rainer Haas vom Universitätstumorzentrum Düsseldorf, Patientenvertreterin ist Heidi Lutter vom Semi-Colon e.V. (Familienhilfe Darmkrebs). Als sportliche Botschafterinnen und Botschafter sind Kathrin Schmack (Vorstandsvorsitzende Ruderclub Germania), Leonie Menzel (Vize-Weltmeisterin und Deutsche Meisterin im Rudern) sowie Lukas Müller (Weltmeister und Olympiasieger im Deutschland-Achter) dabei, als Unternehmensbotschafter und Aktiver im Rudersport engagiert sich Dr. Klaus Vitalis Schulz. Weitere Unterstützer der diesjährigen Benefiz-Regatta sind das forschende Pharmaunternehmen Janssen, das Universitätsklinikum Düsseldorf (UKD), die boot Düsseldorf sowie das Courtyard by Marriott Düsseldorf Medienhafen, das sich seit der ersten Stunde vielfältig für den guten Zweck engagiert

„Düsseldorf am Ruder Fotocontest“: Mitmachen und Startplatz gewinnen!

Düsseldorf am Ruder e.V. und die Krebsgesellschaft NRW verlosen einen Startplatz für ein Team am Regattatag (4 Personen) inkl. 3 x Mal Training im Wert von 200 Euro. Dazu einfach ein Foto und einen Kommentar „Wir sind ein unschlagbares Team, weil….“ per Mail einsenden an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Einsendeschluss ist der 31. Mai 2019. Aus allen Einsendungen wählt eine Jury die 10 besten  Motive/Statements aus. Diese werden auf der Facebook-Seite der Krebsgesellschaft NRW zur Abstimmung per Like präsentiert.

BU: Initiatoren und Unterstützer beim „Düsseldorf-am-Ruder-Kickoff“ im Medienhafen (v.l.n.r.): Prof. Dr. med. Andreas Meyer-Falcke (Stadt Düsseldorf), Gesine Kemper (Courtyard by Marriott Düsseldorf Medienhafen), Professor Dr. med. Rainer Haas (Universitätstumorzentrum Düsseldorf), Kurt Nellessen und Cornelia Burger (Düsseldorf am Ruder e.V. und RC Germania), Heidi Lutter (Semi-Colon e.V./Familienhilfe Darmkrebs), Dr. Klaus Vitalis Schulz (RC Germania), Prof. Dr. med. Ullrich Graeven (Krebsgesellschaft NRW e.V.), Erik Holl (Onkologie Janssen), Dr. Margret Schrader (Krebsgesellschaft NRW e.V.) und Kathrin Schmack (RC Germania).

Fotos: Dinah Oelschläger. 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen