Donnerstag, 31 Januar 2019 18:03

Nächste Runde....

Auch 2019 sorgen die Düsseldorf Arcaden mit kreativen Workshops für mehr Nachhaltigkeit im Stadtteil

 

Den eigenen Alltag nachhaltiger gestalten: Das kann jeder! Inspirierende Tipps und Tricks dafür gibt es in den BILK LAB Workshops der Düsseldorf Arcaden.
Unter Anleitung von Experten erfahren die Bilker hier praxisnah, wie sie das Leben im Stadtteil ein wenig grüner machen können – getreu dem Motto „Bilk, jetzt grünt dir was!“.
So können die Teilnehmer zum Beispiel eigene Zimmerpflanzen ganz ohne Topf erschaffen, persönliche Blumenbotschaften gestalten oder zur Grillsaison feine Kräuteröle und Gewürze selbst herstellen.
Um an den erfolgreichen Start der Workshopreihe im letzten Jahr anzuknüpfen, wird das BILK LAB 2019 besonders inspirierend und vor allem blumig! 

Dass eine verantwortungsvolle Lebensweise nicht einschränkt und umweltfreundliche Alternativen auch ohne viel Geld und Mühe ihren Platz im Alltag finden können, zeigen die Düsseldorf Arcaden im zweiten Jahr mit dem BILK LAB – der Workshopreihe zum Thema Nachhaltigkeit. Bereits 2018 konnten interessierte Düsseldorfer viel über das Trendthema erfahren und auch aktiv selbst etwas Nachhaltiges schaffen. Bilker und Nachbarn zeigen sich begeistert: Alle Workshops waren schon nach kurzer Zeit ausgebucht. So geht das BILK LAB 2019 in die nächste Runde: An vier Terminen, jeweils an Samstagen, laden die Düsseldorf Arcaden dazu ein, der Umwelt etwas Gutes zu tun und an einem nachhaltigeren Leben im Stadtteil mitzuwirken. Die einzelnen Workhops bestehen jeweils aus der Einführung in das Thema und der Praxis im Anschluss. 

Inhaber der Düsseldorf Arcaden Treuekarte können sich über das Anmeldeformular auf der Website oder über die Facebook-Seite der Düsseldorf Arcaden gratis für die Workshops anmelden.
Es lohnt sich also die kostenlose Treuekarte schon vorab anzufordern. Dazu einfach unter www.duesseldorf-arcaden.de/registration registrieren und schon kann es losgehen!

Das erwartet die Teilnehmer beim ersten BILK LAB Workshop 2019:
 
2. Februar, 11.00 – 12.30 Uhr / 13.30 – 15.00 Uhr:  Frühlingserwachen – Kokedama-Pflanzen ohne Topf Kokedama bedeutet übersetzt „Moosball“ und ist der Botaniktrend aus Japan. Das Prinzip der hängenden Zierpflanzen verpackt in einer Mooskugel ist nicht nur simpel, sondern auch nachhaltig. Denn Kokedama setzen sich aus rein natürlichen Bestandteilen zusammen und sind damit zu 100 Prozent biologisch abbaubar. Ganz ohne Plastiktopf bringen diese Pflanzen so ein natürliches Gleichgewicht in die eigenen vier Wände. Wie das funktioniert? Im kommenden BILK LAB Workshop der Düsseldorf Arcaden zeigt Expertin Tanja Hellmann von all4design wie man Sukkulenten, Hyazinthen und andere Frühlingsblüher auch ohne Topf zu einem richtigen Hingucker macht.

 

 

Letzte Änderung am Donnerstag, 31 Januar 2019 18:11
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen