Sonntag, 04 November 2018 16:02

über 500 Kunstwerke

Martinslaternen in Bilk

 

Auch in diesem Jahr haben die Martinsfreunde Bilk in mühevoller Arbeit eine riesige Ausstellung mit Martinslaternen auf die Beine gestellt. Viele freiwillige Helfer waren dazu am Start.

Die selbstgebastelten Laternen wurden in Kindergärten, Schulen und Altenheimen erstellt. Über 500 dieser Kunstwerke konnte man an zwei Tagen im Gemeindesaal der Friedenskirche bewundern.

Klaus -Dieter Möhle (Präsident der Martinsfreunde) beglückwünschte die Gewinner in ihrer Altersklasse und verteilte die gespendeten Preise an die kleinen Künstler.
Der Saal war gut gefüllt und alle sangen gemeinsam das Martinslied.

Ulrich Müller (1. Chef der Bilker Schützen), der gemeinsam mit dem Schützenkönig Hansi Henneberg die Martinsfreunde besuchte, überreichte eine Spende des Vereins. 100,- Euro ging an den Kindergarten Sankt Peter in der Talstrasse.
Ulrich Müller betonte, dass diese Spende zum Erhalt dieser Tradition dient und alte Bräuche fördern soll. (Laternen basteln, Martinszüge und Martinslieder). Die Kinder der Talstrasse haben dieses auf ihren Laternen erzählt und so geht die Spende dorthin.

Der große Martinszug zieht kommenden Samstag durch Bilk




1.jpg4.jpg3.jpg2.jpg


Letzte Änderung am Sonntag, 04 November 2018 19:05
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen