Dienstag, 29 Mai 2018 11:16

Von Düsselwalen, Gynokokken und Pippi Langstrümpfen

Benefiz-Regatta „Düsseldorf am Ruder für Menschen mit Krebs“ freut sich über Rekordanmeldungen

 

Die  Benefiz-Regatta „Düsseldorf am Ruder“ freut sich in diesem Jahr über rekordverdächtige Anmeldezahlen  und städtisches Engagement. Oberbürgermeister Thomas Geisel (Schirmherr der Veranstaltung) und Stadtdirektor Burkhard Hintzsche steigen in diesem Jahr mit ins Boot! Seit dem Kick-off im April haben sich bereits 70 Teams angemeldet, um am 1. September 2018 im Düsseldorfer Medienhafen gegeneinander anzutreten. In diesem Jahr wurde das Starterfeld noch einmal auf insgesamt  100 Plätze erhöht. „Diese Zahl ist das absolute Maximum, um das Training und den Regattatag gut zu gestalten“, berichtet Kurt Nellessen von „Düsseldorf am Ruder e.V.“ Wie bereits im letzten Jahr ist der Verein Veranstalter der Regatta. Sportlicher Ausrichter ist der traditionsreiche Ruderclub Germania Düsseldorf e.V. Mit dem Erlös der Regatta wird die Krebsgesellschaft Nordrhein-Westfalen e.V. unterstützt. Um die Arbeit für Krebsbetroffene dauerhaft zu sichern, ist die Krebsgesellschaft auf Spenden angewiesen.

Von Düsselwalen, Gynokokken und Pippi Langstrümpfen – die Teams

„Das Interesse und die Kreativität der Teams, die sich angemeldet haben, begeistern uns auch in diesem Jahr“, berichtet Dr. Margret Schrader von der Krebsgesellschaft NRW. Allein die Namen steigern die Vorfreude: So werden am 01.09. die städtischen Düsselwale, die Flotte Lotte, die Seewölfe, Roter Oktober sowie die Gynokokken der Unifrauenklinik und die Pippi Langstrümpfe der Paracelsus Klinik Golzheim an den Start gehen. Einige Teams, wie die „Black Pearl“ vom Unternehmen Schulz und Sohn ist bereits zum vierten Mal dabei. 

Unterstützt wird die Regatta vom Unternehmen Janssen. Als Pharmasparte des Gesundheitskonzerns Johnson & Johnson engagiert sich Janssen mit Sitz in Neuss seit 30 Jahren für Patienten mit Krebs und forscht u.a. in den Bereichen Blutkrebs oder Prostatakrebs. Einige der 800 Janssen-Mitarbeiter steigen bei der Regatta mit in die Boote. Weitere große Unterstützer sind das Universitätsklinikum Düsseldorf und das Courtyard by Marriott Düsseldorf – beide sind ebenfalls mit vielen engagierten Teams dabei.

Letzte Teamanmeldungen und Unterstützer sind herzlich willkommen. Mehr Informationen unter www.duesseldorf-am-ruder.de

Letzte Änderung am Dienstag, 29 Mai 2018 11:34
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen