Donnerstag, 22 März 2018 16:29

BILK LAB

Nachhaltiger leben lernen in coolen Kreativworkshops

Bald können interessierte Düsseldorfer mithilfe von Profis im BILK LAB nachhaltig aktiv werden. Gemeinsam mit Gleichgesinnten finden sie in der neuen Workshop-Reihe der Düsseldorf Arcaden viele Inspirationen und Tipps dazu, ihr Leben in der Stadt nachhaltiger zu gestalten und auch noch aktiv selbst etwas Nachhaltiges zu schaffen.

So wird alten Gegenständen beim „Upcycling“ neues Leben eingehaucht
– zusammen mit Experten entstehen Geldbeutel aus Getränkekartons und werden Disketten zu coolen Notizbüchern. Im „Urban Gardening“ Workshop im Sommer schaffen Teilnehmer mit Seed Bombs und Insektenhotels urbane Oasen für Bienen, Schmetterlinge und Co. Wie einfach es ist, coole Street Art selbst zu schaffen, zeigen die #myartdays Sessions. Die Reihe startet mit Upcycling, Kunstschöpfung bei #myartdays und hippem Urban Gardening durch.

In regelmäßigen Abständen, jeweils an Samstagen, laden die Düsseldorf Arcaden ihre treuen Nachbarn dazu ein, in verschiedenen BILK LAB Workshops „selber etwas zu schaffen“ – mit den eigenen Händen, gemeinsam mit anderen engagierten Bilkerinnen, Bilkern und Mitmenschen aus den angrenzenden Stadtteilen. Die Idee: Jeder kann sich beteiligen und sein Leben in der Stadt für sich selbst und für Andere noch nachhaltiger gestalten. In den Workshops gilt es unter anderem, Dinge, die vermeintlich nicht mehr nützlich sind, zu praktischen Gegenständen umzugestalten.

Oder Seed Bombs zu füllen, die neues Leben in die Großstadt bringen. Die inhaltliche Gestaltung der Workshops übernehmen versierte Experten aus der Szene.

Lust mitzumachen? Wem es in den Fingern kribbelt, der kann sich über ein Kurzformular auf der Website www.duesseldorf-arcaden.de oder über die Facebook-Seite des Shopping Centers gratis anmelden. Auch die Anmeldung für das kostenlose Treueprogramm erfolgt über die Internetseite.

Die einzelnen Workhops bestehen jeweils aus der Einführung in das Thema und der Praxis im Anschluss.

24. März, 10.00 – 12.30 Uhr / 15.00 – 17.30 Uhr:
Workshop mit Upcyclingkünstler Thomas Zigahn

„Aus alt mach neu“: Angesagte Influencer zeigen auf Instagram, dass dem Upcycling von Dingen aus dem Alltag keine Grenzen gesetzt sind. Auch bei Pinterest teilen die User Bilder cooler DIYs tausendfach – und bauen die Kreationen zunehmend in Eigenregie nach. Denn wer aussortierte Gegenstände umfunktioniert, besiegt nicht nur Langeweile, sondern hat bald auch viele schöne Unikate zu Hause. Darüber hinaus trägt er dazu bei, den Müllberg ein wenig zu verkleinern. Im BILK LAB der Düsseldorf Arcaden zeigt der bundesweit anerkannte Künstler Thomas Zighan von „die urbanisten“, wie Upcycling kinderleicht umsetzbar ist.
Zunächst gibt der Profi sein Hintergrundwissen zum Upcycling im Allgemeinen und zu den Begriffen Nachhaltigkeit, Bio und Fair sowie zur Müllverwertung und -vermeidung weiter. Danach entstehen neue Geldbeutel aus Getränkekartons, Schlüsselanhänger aus Kronkorken und Notizbücher aus alten Disketten. Diese Einzelstücke begleiten die Teilnehmer selbstverständlich mit nach Hause – für den easy Transport stehen Organic Gymbags im urbanen Chic bereit.

28. April, zwischen 14.00 und 19.00 Uhr:
#myartdays Kreativ-Sessions in den Düsseldorf Arcaden

Etwas Einzigartiges mit den Händen schaffen – das gelingt auch bei den #myartdays im Shopping Center. Hier wird jeder zum Street Art Künstler: Mit Unterstützung der Künstlerin Sarah Konarzewska, die in Düsseldorf Grafik- und Kommunikationsdesign studierte, bringen die Teilnehmer der fünf Mini-ArtNights ihr eigenes Meisterwerk zum Thema „I LOVE DÜSSELDORF“ auf die Leinwand.

Das Motiv? Die geliebte Skyline von Düsseldorf! Altstadt, Rhein- und Schlossturm leuchten dank des pfiffigen Konzeptes von ArtNight – das bereits bei „Die Höhle der Löwen“ punkten konnte – bei jedem Teilnehmer bereits nach kurzer Zeit in den schönsten Aquarell-Farben. Besondere Vorkenntnisse sind nicht nötig. Ob alleine oder mit Freunden: Das muntere Schwingen der Pinsel in der Gruppe macht riesigen Spaß und es erfüllt mit Stolz, wenn sich für die bunte Erinnerung später ein schöner Platz zu Hause findet. Leinwand, Farbe und Co werden natürlich von den Düsseldorf Arcaden gestellt.

23. Juni, 10.00 – 12.30 Uhr / 15.00 – 17.30 Uhr:
Urban Gardening mit Bio-Gemüsegärtner Francois Brelinger

Viele Grünflächen und viel Natur sind Gründe dafür, dass Düsseldorf es erst kürzlich wieder unter die Top 20 der lebenswertesten Städte weltweit geschafft hat. Dass sich das urbane Lebensgefühl immer weiter verbessert ist nicht zuletzt ein Verdienst der „Urban Gardener“.

Also von Menschen, die vor ihrer Haustür oder auf dem Balkongärtnern und sich und ihren Nachbarn damit ein Lächeln auf das Gesicht zaubern. Sie wissen, dass ein noch so kleiner Balkon zu einer urbanen Oase für Schmetterlinge, Bienen und viele weitere ökologisch wichtige Insekten werden kann. Denn mehr Grün im Stadtbild, viele Tiere und Pflanzen sind ein Gewinn für alle. Warum, das erklärt der gelernte Bio-Gemüsegärtner Francois Brelinger von „die urbanisten“ im BILK LAB zum Urban Gardening. Gemeinsam mit den Teilnehmern werden anschließend Insektenhotels gebaut und „Seed Bombs“ hergestellt – aus Erde und mit Samen gefüllte Kugeln, die für die Aussaat im Garten, auf dem Balkon oder im öffentlichen Raum benutzt werden können. Damit wird Bilk noch lebenswerter!

Auf einen Blick:
Nachhaltigkeits-Workshops im BILK LAB

  1. 24. März, 10.00 – 12.30 Uhr / 15.00 – 17.30 Uhr: Upcycling
    28. April, jeweils stündlich zwischen 14.00 und 18.00 Uhr : #myartdays
    23. Juni, 10.00 – 12.30 Uhr / 15.00 – 17.30 Uhr: Urban Gardening

Die Teilnahme am neuen BILK LAB ist kostenlos und exklusiv für die Inhaber der Düsseldorf
Arcaden Treuekarte. Zur Anmeldung geht’s unter www.duesseldorf-arcaden.de

Letzte Änderung am Donnerstag, 22 März 2018 16:59
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen