Montag, 09 Oktober 2017 16:35

Wehrhahn-Linie

Ausstellung zur neuen U-Bahn-Strecke im Rathaus

Unter dem Motto "Die Düsseldorfer U-Bahn 'Wehrhahn-Linie' - ein Gesamtkunstwerk" ist von Montag, 9., bis einschließlich Freitag, 27. Oktober, im hinteren Teil des Foyers des Düsseldorfer Rathauses eine Ausstellung zu sehen. Die Ausstellung kann jeweils montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr besichtigt werden.

Zehn Jahre nach dem ersten Spatenstich zum Bau der Wehrhahn-Linie präsentiert die Stadt eine Ausstellung über die integrale Planung und den Bau der neuen Stadtbahnstrecke durch Ingenieure, Architekten und Künstler. Die Schau besteht aus drei Komponenten. Die erste Komponente, gleichzeitig Grundstock der Ausstellung, sind Exponate der Ausstellung "Kontinuum und Schnitt", die im April 2016 in der Architekturgalerie Aedes in Berlin auf deren Einladung hin gezeigt wurde. Diese Ausstellung wurde von den Netzwerkarchitekten, Darmstadt, gemeinsam mit den beteiligten Künstlern Heike Klussmann, Ursula Damm, Ralf Brög, Thomas Stricker, Manuel Franke und Enne Haehnle gestaltet.

Einen ganz eigenen Blick auf die fertige Wehrhahn-Linie zeigen als zweite Komponente die Bilder von Nik Pichler "Momentum Wehrhahn Reflected", erstmals ausgestellt im Juli/September 2016 im Stadtmuseum Düsseldorf. Als dritte Komponente werden Exponate der Funde und Befunde aus der Archäologie präsentiert. Dies erfolgt in Anlehnung an die ständige Ausstellung "ArcheoPoint" im U-Bahnhof Heinrich-Heine-Allee.